Anleitung: Einen Brief schreiben auf englisch

Die Anforderungen im Berufsalltag sind in den vergangenen Jahren gestiegen und damit auch die Anforderungen an Mitarbeiter. Heute agieren viele Unternehmen auf internationalen Märkten. Ihre Mitarbeiter sind daher häufig gefordert, in Englisch zu korrespondieren. Da kann es schon einmal vorkommen, dass man einen Brief auf Englisch schreiben muss. Wenn man ein paar Kleinigkeiten beachtet, ist das aber kein Problem.
Wer einen Brief auf Englisch schreiben will, sollte die Unterschiede in der Anrede, der Schlussformel und natürlich in der Grammatik kennen. Was schon in der Muttersprache schwer ist, kann im Englischen manchmal erst recht Fragen aufwerfen.

Brief schreiben auf englisch

 

Brief schreiben mit der richtigen Anrede
Die Anrede beim Brief schreiben hängt zunächst davon ab, wie gut man den Empfänger kennt. Der deutschen Anrede “Sehr geehrte Damen und Herren” steht die formale englische Anrede “To whom it may concern” gegenüber. Wer einen Brief auf Englisch schreibt, verwendet diese Anrede aber nur, wenn er an Behörden oder Einrichtungen schreibt und den direkten Ansprechpartner nicht kennt. Auch “Dear Sir or Madam” entspricht unserem “Sehr geehrte Damen und Herren”. Die standardmäßige Anrede in formalen englischen Briefen lautet “Dear Mr, Mrs, Ms”, wenn man den Empfänger namentlich kennt. Wenn man nicht weiß, ob die Dame verheiratet ist (dann würde man Mrs wählen) oder nicht (dann lautet die korrekte Anrede Miss), kann man beim Brief schreiben den Titel “Ms” verwenden. “Ms” ist universell. Möchte man einem Freund oder Bekannten einen Brief schreiben, wählt man die direkte Anrede mit dem Vornamen “Dear Paul” oder “Dear Anne”. Diese Anrede ist auch bei Geschäftskontakten üblich, wenn man sich kennt. Dem deutschen “Hey” oder “Hallo” entspricht das englische Pendant “Hi” und “Hello”. Wer seinen engen Freunden oder langjährigen Kollegen einen Brief auf Englisch schreiben will, liegt mit einem “Hi” oder “Hello” richtig.
Während man im Deutschen nach der Anrede klein weiterschreibt, setzt man zwar auch im Englischen ein Komma, beginnt seinen Brief dann aber mit einem Großbuchstaben. Will man einen Brief auf Englisch schreiben und nach Amerika schicken, so setzt man nach Mrs.; Mr. oder Ms. allerdings einen Punkt. Dies gilt nicht im britischen Englisch.

 

Antwort gewünscht?
Wünscht man sich eine Antwort oder ein Feedback auf den Brief oder das geschilderte Anliegen, so gibt es verschiedene Floskeln, die dies ausdrücken. Einige Beispiele lauten “Please contact me if you require further details” (für mehr Details), I appreciate any feedback you may have (man würde sich über Feedback freuen) oder “I look forward to hearing from you” (man freut sich, vom anderen zu hören).

 

Die Schlussformel
Wer einen Brief auf Englisch schreiben muss, sollte den Ansprechpartner nicht nur richtig ansprechen, sondern sich auch richtig verabschieden. Die Schlussformel ist von der Anrede abhängig oder dem Grad der Bekanntschaft. Generell beim Brief schreiben zu beachten, dass nur das beginnende Wort in der Schlussformel groß geschrieben wird. Wer einen Brief auf Englisch schreibt, schreibt das folgende Wort der Schlussformel klein. Die Abschiedsformel endet mit einem Komma.
“Your faithfully” ist eine formelle Verabschiedung, wie das deutsche “Mit freundlichen Grüßen”. Kennt man den Adressaten persönlich, so verwendet man beim Brief schreiben die Formel “Yours sincerely”. Unser “Viele Grüße” ist dem englischen “Kind regards” gleichzusetzen und nicht ganz so formell. Dem deutschen “Beste Wünsche” steht etwa “Kind wishes” oder “Best wishes” bei bekannten Empfängern gegenüber und ist etwas persönlicher wie “Kind regards”. Wer einen Brief auf Englisch schreiben muss, sollte auf “Regards” eher verzichten. “Regards” ist unpersönlicher und stenger und entspricht dem deutschen “Grüße”.

(Folgende Übersicht haben wir von: http://www.englisch-hilfen.de)

eine fremde Firma/ Person (BE) (AE) Dear Sir/Madam (BE) (AE) Yours faithfully (BE)
Dear Sir or Madam (BE) (AE) Yours truly (AE)
To whom it may concern (AE) Truly yours (AE)
eine Frau mit unbekanntem Namen Dear Madam (BE) (AE) Yours faithfully (BE)
Yours truly (AE)
Truly yours (AE)
einen Mann mit unbekanntem Namen Dear Sir (BE) (AE) Yours faithfully (BE)
Yours truly (AE)
Truly yours (AE)
eine Person, deren Namen man kennt Dear Mr/Mrs/Ms Fisher (BE) (AE) Yours sincerely (BE)
Very truly yours (AE)
Sincerely (yours) (AE)
eine Person, die du persönlich kennst Dear Ann/John (BE) (AE) (With) Best wishes (BE) (AE)
Yours (BE)
Love (BE)
All the best (AE)
Kindest/Best regards (AE)

6 Comments on "Anleitung: Einen Brief schreiben auf englisch"

  1. Briefschreiberin says:

    Gerade habe ich danach geschaut.. ein Brief in Englisch zu schreiben ist ja nicht immer das einfachste. Vor allem war mir “To whom it may concern” fremd.

    Yours faithfully

  2. MarkusDöpf says:

    Toller Beitrag. Danke!

  3. Babs77 says:

    und wenn ich “best regards” schreibe, heißt dass dann “Beste Grüße”? schon oder?

  4. Baumler says:

    Dear Mr, Mrs, Ms – interessant das man das mit drei Anreden schreibt. Wieder was dazu gelernt.

  5. Spuha says:

    Gut zusammen gefasst. Sehr hilfreich.

Got something to say? Go for it!

 
UA-33615353-1